Vorweihnachtlicher Genuss mit einem leckeren Birne-Chai-Kuchen

Birne-Chai-Kuchen

Ich mag Birnen, esse sie aber viel zu selten. Aber letztens hatte ich richtig Lust auf einen Birnen-Kuchen. Doch Birne alleine war mir zu langweilig. Also habe ich mich für Chai-Tee als zweite Komponente entscheiden. Durch den Chai-Tee bekommt dieser Kuchen eine herbst-winterliche Note. Und in Kombination mit den Birnen – einfach lecker! Genau das Richtige, um ein wenig in vorweihnachtliche Stimmung zu kommen. :)

Dieser Kuchen war ein kleines Experiment. Ich wusste nicht, ob das mit dem Chai-Tee überhaupt so klappt, wie ich es mir vorgestellt habe. Immerhin war es auch das erste Mal, dass ich mit Tee gebacken habe. Aber eigentlich ist es ja nichts anderes, wie wenn man mit Kräutern und Gewürzen backt, oder? Den Tee habe ich zuvor auch nicht aufgekocht, sondern den Inhalt des Teebeutels direkt genommen.

Die zwei Hauptzutaten für den Birne-Chai-Kuchen

Und so wird der Birne-Chai-Kuchen gemacht!

  • 200g Mehl
  • 2 gestr. TL Backpulver
  • 125g brauner Zucker
  • 2 Eier
  • 125g Butter
  • 2 Birnen
  • 2 Teebeutel Chai-Tee
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 1-4 EL Milch

Die weiche Butter geschmeidig rühren. Nach und nach Zucker, Eier und Salz unterrühren, sodass eine gleichmäßige Masse entsteht.

Den Inhalt der Teebeutel in einem Mörser fein mahlen. Wer keinen Mörser zur Hand hat, kann mit einem Sieb die großen, groben Stücke des Tees herausfiltern. In einer separaten Schüssel Mehl, Backpulver, Chai-Tee und Zimt mischen und zu der Butter-Zucker-Ei-Masse nach und nach dazugeben und unterrühren. Wird der Teig zu fest, etwas Milch hinzugeben, aber nur so viel, dass der Teig schwer-reißend vom Löffel fällt.

Die Birnen waschen, entkernen und in feine Spalten schneiden. Den fertigen Teig in eine gefettete Springform füllen und glatt streichen. Die Birnenspalten nun fächerförmig auf dem Teig verteilen. Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 175°C etwa 40-50 Minuten backen.

Birne-Chai-Kuchen

Der Kuchen war echt lecker und auch schnell weg. Wir sind abends noch zu Freunden zu einem Serien-Abend gefahren und hatten ihn sozusagen als „Knabberzeug“ mit. Auf jeden Fall besser, als Chips und Süßkram. :D

Habt ihr schon mal mit Chai-Tee etwas gebacken? Erzählt es mir! ;)
Viel Spaß beim Nachbacken!
♥ Mel

5 Gedanken zu “Vorweihnachtlicher Genuss mit einem leckeren Birne-Chai-Kuchen

  1. Mmmh, liebe Mel! Dein Kuchen sieht köstlich aus. Das erinnert mich daran, dass ich unbedingt mal wieder was mit Birnen backen muss. Das habe ich eindeutig zu lange nicht gemacht. Vielen Dank für das leckere Rezept!

    Liebste Grüße von mir,
    Sarah

  2. Wow, der Kuchen sieht wirklich fabelhaft aus…der schmeckt bestimmt auch nach Weihnachten, ich werde ihn demnächst nachbacken :)

    Liebe Grüße,

    Katha von fomufado.blogspot.de

    • Durch den Chai-Tee schmeckt der Kuchen echt ein wenig nach Weihnachten. Irgendwie passt Chai auch einfach in die Weihnachtszeit. ;) Viel Spaß beim Nachbacken!
      LG
      Mel

  3. Oh, das klingt super lecker! Tolle Idee!

    Viele Grüße, Ally

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.