Lemoncurd Cheesecake – darf ich vorstellen: mein Geburtstagskuchen!

Lemoncurd Cheesecake

Was gibt es besseres, als ein Stück Lemoncurd Cheesecake zum Geburtstag? Hmm, okay, vielleicht ein Stück Schokotorte. Ich gebe zu, das wäre meine zweite Wahl gewesen. Warum ich mich aber für den Käsekuchen mit Vollkornkeks-Boden und zitroniger Note entschied, will ich euch heute hier verraten.

Ja meine Lieben, ich weiß, mein Geburtstag liegt schon Ewigkeiten zurück! Aber das Leben, oder besser gesagt die Arbeit, kam mir dazwischen. Und ebenso wie die Wahl der passenden Bilder, ist die Wahl des Geburtstagskuchens ist immer eine schwierige Wahl.

Lemoncurd Cheesecake

Dieser musste ich mich dann auch im Dezember letzten Jahres wieder stellen. Glücklicherweise kam dann kurz vor Weihnachten das Wanderbuch „Cakes & Cookies“ von Dr. Oetker bei mir an. Viele neue tolle Rezepte, von denen ich mich inspirieren lassen konnte. Wanderbuch? Ja, richtig gehört. Anja von Glückseeligkeit hat nämlich eine ganz tolle Wanderbuch-Aktion zusammen mit Dr. Oetker gestartet und ich darf dabei sein.

Lemoncurd Cheesecake

Aber zurück zum Kuchen. Dieser sollte zur Saison passen. Schokolade kam mir in den Sinn. Beim Durchblättern des Buches fiel mir jedoch direkt der Lemoncurd Cheesecake auf. Hmm, Lemoncurd! Ich hatte schon viele Rezepte dazu gesehen und wollte ihn schon immer mal selbst machen. Und außerdem hatten wir noch so viele Zitronen zu Hause. ;)

Lemoncurd Cheesecake
 
Vorbereitungszeit
Kochzeit
Gesamtzeit
 
Ein zitronig erfrischender Käsekuchen mit Lemoncurd und Vollkornbutterkeksboden.
Autor:
Portionen: 12
Zutaten
Für den Boden
  • 200g Vollkornbutterkekse
  • 130g Butter oder Margarine
Für die Füllung
  • 1 kleine unbehandelte Bio-Zitrone
  • 600g Doppelrahm-Frischkäse
  • 150g Schmand
  • 120g Zucker
  • 3 Eier (Größe M)
  • 2 EL Zitronensaft (von der Bio-Zitrone)
  • ½ Päckchen Puddingpulver Vanille-Geschmack
Für den Guss
  • 130g Lemoncurd (selbstgemacht oder aus dem Glas)
Und so geht's...
  1. Für den Boden Butterkekse in einen Gefrierbeutel geben, Den Beutel fest verschließen. Die Butterkekse mit einer Teigrolle fein zerbröseln und in eine Rührschüssel geben. Butter oder Margarine zerlassen, zu den Bröseln geben und gut verrühren.
  2. Die Bröselmasse in eine Springform geben, mit einem Esslöffel zu einem Boden und dabei vorsichtig auch einen etwa 2cm hohen Rand andrücken. Den Boden mindestens 10 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  3. Für die Füllung Zitrone heiß abwaschen, abtrocknen und die Schale abreiben. Zitrone halbieren, den Saft auspressen und 2 Esslöffel abmessen.
  4. Den Backofen auf etwa 180°C vorheizen.
  5. Den Frischkäse mit Schmand, Zitronenschale und Zucker in einer Rührschüssel mit einem Mixer (Rührstäbe) auf mittlerer Stufe glatt rühren. Eier nach und nach unterrühren. Zitronensaft mit Pudding-Pulver verrühren, zu der Frischkäsemasse geben und so lange weiterschlagen, bis die Masse anfängt fest zu werden.
  6. Die Frischkäsemasse auf den Boden geben und glatt streichen. Die Form auf dem Rost in den vorgeheizten Backofen (unteres Drittel) schieben. Cheesecake etwa 60 Minuten backen.
  7. Form auf einen Kuchenrost stellen. Den Cheesecake erkalten lassen, aus der Form lösen und auf eine Platte setzen. Cheesecake mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  8. Für den Guss Lemoncurd glatt rühren und den Cheesecake damit betreichen.

Lemoncurd Cheesecake

Wie ihr euch sicher denken könnt, habe ich den Lemoncurd natürlich selbst gemacht. Keine Sorge, das Rezept dazu werde ich euch auch noch zeigen. ;) Und wenn ihr wissen möchtet, was die anderen so leckeres gezaubert haben, dann schaut doch mal auf unserem Pinterest-Board vorbei.

Was ist euer Lieblingskuchen zum Geburtstag? Habt ihr es lieber fruchtig? Oder lieber schokoladig?

♥ Mel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.