Schoko-Splitter-Kuchen – perfekt für übrig gebliebene Weihnachtsmänner (oder Osterhasen)

Schoko-Splitter-Kuchen

Weihnachten ist schon lange vorbei, aber die übrig geblieben Schokoladen-Nikoläuse werden nicht weniger? Tja, dann geht’s dir nicht anders als mir. Meine Mutter hatte früher immer einen Schoko-Splitter-Kuchen draus gebacken. Klassischer Rührteig, Schokoladen-Nikoläuse in kleine Stückchen zerschlagen und rein damit in den Teig, backen, fertig. Damit du nicht nach einem Rezept suchen musst, habe ich heute für dich eins vorbereitet.

Das schöne an dem Rezept ist, dass man jede beliebige Schokoladen-Sorte nehmen kann. Heutzutage gibt es ja die Weihnachtsmänner in allen möglichen Varianten: Vollmilch, Zartbitter, Weiße Schokolade, mit Mandeln, mit Minze, etc. Sind mal keine Schokoladen-Nikoläuse zur Hand, eignen sich auch Osterhasen für diesen Kuchen, denn ich bin mir sicher, dass wir Ostern in ein ähnliches Dilemma kommen. ;)

Schoko-Splitter-Kuchen

Für den Schoko-Splitter-Kuchen brauchst du…

  • 150g Mehl
  • 125g Speisestärke
  • 1/2 TL Backpulver
  • 200g Butter
  • 180g Zucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • 300g Schokolade (in Form von Nikoläusen, Osterhasen oder einfach als simple Tafel)
  • ggf. Kuvertüre (Zartbitter) zum verzieren

Den Backofen auf 180°C vorheizen und die Form vorbereiten. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen. Nach und nach Zucker, Vanillezucker, Salz, Eier und Butter hinzufügen und zu einem glatten Teig verarbeiten.

Jetzt kommt der spaßige Teil: Das Zerkleinern der Schokolade! Dazu die Nikoläuse in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz draufhauen. :D Damit es nicht so eine Sauerei gibt, halte den Gefrierbeutel am besten oben zu. Hast du nur eine Tafel Schokolade zur Hand, dann benötigst du ein großes Messer, um die Schokolade klein zu hacken. Die so entstandenen Schoko-Splitter hebst du gleichmäßig unter den Teig.

Den fertigen Teig füllst du in die vorbereitete Form und lässt ihn im Ofen etwa 50 Minuten goldgelb backen. Ich habe meinen Teig auf zwei kleine Formen aufgeteilt. Dadurch verkürzt sich die Backzeit auf etwa 30-35 Minuten.

Ist der Kuchen fertig, lasse ihn etwas auskühlen und nimm ihn dann aus der Form. Sobald er komplett ausgekühlt ist, kannst du ihn mit Puderzucker bestäuben oder mit Kuvertüre verzieren.

Schokolade ist immer die Antwort - chocolate is always the answer

Der Kuchen ist einfach lecker und ist super schnell gemacht. Am besten schmeckt er, wenn er noch leicht warm ist. Dann sind die Schoko-Stückchen noch leicht geschmolzen. Mhmm, traumhaft!

Was machst du mit deinen übrig gebliebenen Weihnachtsmännern (oder Osterhasen)?
Lass es mich wissen!

♥ Mel

3 Gedanken zu “Schoko-Splitter-Kuchen – perfekt für übrig gebliebene Weihnachtsmänner (oder Osterhasen)

  1. Eine tolle Idee für die Verwertung, leider bleiben bei uns nie welche über ;-)
    Liebe Grüße Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.